• Spiel mit dem Feuer, Duisburger Künstlerbund, Galerie Rheinhausen Duisburg
  • Die große Kunstausstellung NRW 17, Das kleine Format, Museum Kunstpalast Düsseldorf
  • Goldverkauf VI, Atelierhaus Goldstraße 15 Duisburg
  • Nordart 2017, Kunstwerk Carlshütte Büdelsdorf
  • Die große Kunstausstellung NRW 16, Museum Kunstpalast Düsseldorf
  • Sehen und gesehen werden, DUART Duisburg
  • Unfertig, Galerie Rheinhausen Lehmbruckmuseum Duisburg
  • Goldverkauf V, Atelierhaus Goldstraße 15 Duisburg
  • Duisburger Künstlerbund 16 Positionen, 700 Jahre Salvatorkirche Duisburg
  • Offenes Atelier DU Atelierhaus Goldstraße 15 Duisburg
  • Kunstmarkt 2016, cubus kunsthalle Duisburg
  • Goldverkauf IV Atelierhaus Goldstraße 15 Duisburg
  • DIE GROSSE 2015, Sondergrafik, Museum Kunstpalast Düsseldorf
  • Jubiläumsausstellung Kunstverein Gelderland Geldern
  • Kunstmarkt 2015 in der cubus kunsthalle Duisburg

Nordart 2015

Auch wenn man die Region zwischen Ostsee und Nordsee meist mit ländlicher Idylle assoziiert, findet genau dort eine der größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa statt. Vom 6. Juni bis zum 4. Oktober 2015 wird im Kunstwerk Carlshütte im schleswig-holsteinischen Büdelsdorf die inzwischen 17. Auflage der spektakulären Schau ausgerichtet. Die NordArt 2015 präsentiert Werke von 250 ausgewählten Künstlern aus 50 Ländern. Der diesjährige Länderfokus liegt auf der Mongolei mit einem eigenen Pavillon.

Fotos: © Michael Dobala

Einblicke

Einzelausstellung in der Künstlerzeche "Unser Fritz" 2/3, Herne

Medien

  • Kunstmarkt 2014 in der cubus kunsthalle, Duisburg
  • Der Duisburger Künstlerbund – politisch? Galerie Rheinhausen Lehmbruckmuseum, Duisburg
  • Offenes Atelier DU Atelierhaus Goldstraße 15, Duisburg
  • Goldverkauf III Atelierhaus Goldstraße 15, Duisburg
  • Die große Kunstausstellung NRW Museum Kunstpalast 4, Düsseldorf
  • Begegnungen – Kontakte, DU/ART Galerie Duisburg

Duisburger Künstlerbund: augenblicklich

Jubiläumsausstellung 90 Jahre Duisburger Künstlerbund in der alten Schreinerei der HKM, Duisburg.

Teilnehmende Künstler:

Andrea Bender, Sigrid Beuting, Chinmayo, Barbara Deblitz, Klaus Florian, Elisabeth Höller, Horst Inderbieten, Michael Kiefer, Britta Lauer, Wolf Lipka, Roger Löcherbach, Ralf Raßloff, Walter Schernstein, André Schweers, Regine Strehlow-Lorenz, Alexander Voß

Medien

Werkschau 2013 im Seewerk, Moers

Text aus dem Katalog:

"Das zentrale Motiv im Werk des Malers Michael Kiefer ist der Mensch in seiner ganzen Fragilität und Verletzlichkeit. Die Deformationen des Körpers – bisweilen schwer erträglich in ihren naturalistischen Ausprägungen, fotorealistisch bis ins Detail – spiegeln die Versehrtheit
der Seelen. Aber er inszeniert auch einzelne Körperteile von makelloser Schönheit, einen Fuß, ein Stück Bein, als wär`s ein der Zeit und Vergänglichkeit enthobener Torso aus antiken Tempelanlagen.

Eine ganze Serie hält “Augenblicke” aus Filmszenen fest, entreißt sie quasi der schnellen Verfallsdynamik des Mediums. Manche Arbeiten sind mehrteilig. So zerlegt er den “Selbst-mord-versuch” eines jungen Mannes in drei Momentaufnahmen, an deren Anfang der tödliche Ausgang unausweichlich erscheint.

Doch am Ende hat das “Selbst” überlebt, mit offenen Augen die Zukunft ins Visier nehmend. Die geladene Waffe ist aus dem Blickfeld verbannt, der mörderische Moment verstrichen. Vom Versuch zeugt nur noch der Mullverband an der Schläfe.

In dieser Hinsicht führt Michael Kiefer einen Sisyphoskampf gegen die Zeit, die der Maler zwar nicht anhalten, geschweige denn, umkehren kann, deren Lauf er aber für den Betrachter mit äußerster Dringlichkeit buchstäblich sichtbar macht. Im eingefrorenen Augenblick, in der Zeit zwischen dem Vorher und Danach, eröffnen sich unendliche Möglichkeiten, den so entschleunigten Fortgang der Dinge mit Geschichten von individueller Bedeutung aufzuladen, ihm eine neue Wendung zu geben, eine andere Zukunft vielleicht."

 

13 Künstler zeigen ihre Arbeiten, zum Teil speziell für diese Ausstellung entwickelt; jeder fasziniert für sich, aus dem Neben- und Miteinander entsteht zusätzliche Spannung. Installationen, Malerei, Fotografien und Skulpturen sowie eine Videoinstallation beleben 7 Ausstellungsflächen.p>

Auf dem Außengelände des Seewerks hat Anatols "Wachstation des Denkens gegen illegale Gewalt" eine neue Heimat gefunden. Die Kulturinsel Nepix Kull im Schloßpark Moers ist auch dieses Jahr wieder Teil der Ausstellung. Die Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Moers ermöglichte Gabriella Fekete die Realisation der dreiteiligen Installation "Fanal gegen das Leid".

Teilnehmende Künstler:

Anatol, Gabriella Fekete, C.U. Frank, Zurab Gikashvili, Kornelia Kestin-Furtmann, Michael Kiefer, Gudrun Kleffe, Radovan Matijek, Claudine Oliviero, Jörg Parsick-Mathieu, Viktor Popov, Jari Banas

Medien

  • Kunstmarkt in der cubus kunsthalle, Duisburg
  • Goldverkauf II Atelierhaus Goldstraße 15, Duisburg
  • Lasst Euch überraschen ... 90 Jahre DKB, Galerie Rheinhausen, Duisburg
  • Mittendrin ... 90 Jahre DKB, Kulturwerkstatt Meiderich, Duisburg
  • Offenes Atelier DU Duisburg
  • Goldverkauf Atelierhaus Goldstraße 15, Duisburg
  • public home sieben Kunst im privaten Raum, Duisburg
  • Offenes Atelier DU Duisburg
  • Kunstmarkt 2012 in der cubus kunsthalle, Duisburg
Seite 1 von 2 1 2
Top